Kauders Goldstücke …….

Kauder: „Flüchtlinge sind die Ebenbilder Gottes!“

Ja, hört denn dieser Mann schon Stimmen? Von CDU-Volker Kauder stammt dieser abenteuerliche Satz, den selbst heutzutage wohl kaum ein Pfarrer von der Kanzel predigen würde: „Jeder Flüchtling ist ein Ebenbild Gottes und muss auch so behandelt werden, wenn er bei uns ist!“ Drei Moslems für ein Hallelujah, kann man da nur sagen. Kauder will damit auf die derzeitige Flüchtlingssituation in Europa anspielen – ganz egal, ob nun im bosnischen Lipa oder auf der griechischen Insel Lesbos. Dort zünden die Asylsuchenden ihre Lager schon mal selbst an, um ihren Unmut zu bekunden, doch mimt Kauder gerne den Barmherzigen und lässt die Schäfchen zu sich kommen. Welcher Gott genau gemeint ist, bleibt im Unklaren: Der Christliche aus der Bibel oder doch Allah, der mit seinem flammenden Schwert durch Europa zieht? Mit diesem Zitat stellt Kauder jedenfalls Martin Schulz von SPD, einstmals der reichste Kanzlerkandidat Deutschlands, locker in den Schatten. Schulz gab den fragwürdigen Satz „Was Refugees zu uns bringen, ist wertvoller als Gold“ von sich, um sich damit garantiert nicht in himmlische Sphären zu bewegen. Hier auf der Erde missbraucht Kauder die einstmalige christliche Grundbasis der CDU, um sich für die diejenigen einzusetzen, die keine Zuwendung verdienen. Menschenrechte für solche, die nur für Umvolkung, Gewalt, asoziales Verhalten und die Zerschlagung des einstmals so homogenen deutschen Volkes stehen? Man darf sich schon fragen, von welchen Kräften unsere Volksvertreter jenseits der AfD überhaupt noch gelenkt werden, wem sie wirklich dienen und wie ihre Moralvorstellungen sind?

Alex Cryso

Links:

https://www.welt.de/vermischtes/article224277378/Volker-Kauder-CDU-Jeder-Fluechtling-ist-Ebenbild-Gottes.html