Syrische Moslems leben Korankonform und setzten das um

Schwerer Kindesmissbrauch: Syrischer Vergewaltiger schlägt wieder zu

Dieses Weihnachtsfest wird wohl als eines der Schwärzesten und Düstersten in die Geschichte der fränkischen Stadt Ansbach eingehen: Wenige Tage vor Heilig Abend vergewaltige dort ein Syrer ein junges Mädchen, dessen genaues Alter die Polizei nicht bekannt geben wollte, die jedoch eindeutig unter 14 Jahren ist. Der 21-Jährige Moslem lockte das Kind in seine Wohnung und verging sich an ihr. Zuvor hatte er ihr auf dem Heimweg von der Schule aufgelauert und die Kleine unter einem fadenscheinigen Vorwand zu sich nach Hause geholt, um sie dort schwer zu vergewaltigen. Der Syrer war im Zuge der Flüchtlingswelle von 2015 ebenfalls nach Deutschland gekommen, um dort vermutlichen sehr schnell als „Neubürger“, „Bereicherung“ und „Goldstück“ kategorisiert zu werden. Doch statt jeder Menge Fachwissen hatte der 21-Jährige ein Unmaß an krimineller Energie mit im Gepäck, denn die Tat von Ansbach ist leider kein Einzelfall: Mindestens zwei weitere Fälle werden dem ehemaligen Flüchtling zur Last gelegt. Wegen eines weiteren Sexualdeliktes in Eisenach (Thüringen) wurde der Syrer bereits 2019 zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Im Juli dieses Jahres soll er sich dann in seinem Wohnort Ansbach an einem weiteren minderjährigen Mädchen vergriffen haben. Darüber hinaus will die Polizei nicht ausschließen, dass es noch zusätzliche Opfer gibt.

Ansbach und die Syrer: Wie bei diesen beiden Begriffen ins Grübeln gerät, der googelt einfach mal ein wenig. Denn in Ansbach gab es am 24. Juli 2016 einen islamischen Terroranschlag, der von dem damals 27-jährigen Asylbewerber Mohammed Daleel verübt wurde. Vor einem Weinlokal der 41.000-Einwohner-Stadt platzierte der syrische Moslem eine Rucksackbombe, verletzte 15 Menschen und kam dabei selbst ums Leben. Der Attentäter stand in Verbindung mit der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS).

Vito Prange

Links:

https://www.wochenblick.at/syrischer-serien-sextaeter-21-vergewaltigt-kind-auf-dem-heimweg/

https://www.radio8.de/ansbach-nach-vergewaltigung-ermittlungen-laufen-weiter-162116/

https://de.wikipedia.org/wiki/Sprengstoffanschlag_von_Ansbach