Stürzenberger im Dialog – Hass und Hetze von Links

.
Herzlich Einladen möchten wir zu Bürgerbewegung Pax Europa BPE öffentlicher Veranstaltung mit Michael Stürzenberger. Am 16.10. ab 12.00 Uhr in Bruchsal am Marktplatz wo selbst die Bürgermeisterin zur Gegendemo aufgerufen hat. Auch ein nicht näher genannter Linker MdL hat eine Gegenveranstaltung angemeldet (Mutmasslich mit Antifa Terrorgruppen Unterstüzung).
Am Samstag dann in Pforzheim 17.10 auch ab 12.00 Uhr am Busbahnhof Leopoldplatz Ecke Museumstrasse auch dort haben 4 Linksextreme Gruppen mit Lautstarkem Protest angekündigt – 2 Interessante Tage im SchwäbischBadischem. Aufklären statt Verschleiern !(MSR)
.

Wer am Mittwochabend die Online-Ausgabe der Pforzheimer Zeitung gelesen hat, dem wird eine Schlagzeile sofort ins Auge gesprungen sein: Erst wurden am vergangenen Montag zwei Schlägereien im Bereich der Galerie Kaufhof vermeldet, wo offenbar zwei befeindete Großfamilien aneinander gerieten, so wurde am besagten Mittwochabend ein Friseurgeschäft überfallen und mit Reizgas verwüstet, wobei eine Person schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste. Rund 40 Schaulustige von arabischem oder türkischem Migrationshintergrund hatten sich um das Geschehen versammelt. Schon jetzt munkelt man von einem Familienzwist, der in eine regelrechte Fehde auszuarten droht. Fortsetzung folgt.

Trauriger Alltag in Pforzheim – einer Stadt, die durch jahrzehntelange linke Fehlpolitik in Grund und Boden gewirtschaftet wurde. Viele Moslems, hohe Schulden, eine immense Wegzugsquote an gebürtigen Deutschen und Zustände wie in der ehemaligen DDR sind das traurige Resümee einer Kommune, deren Sinkflug noch immer nicht beendet ist. Am Samstag, 17. Oktober 2020, gastiert Deutschlands Islamkritiker Nummer eins und Vordenker der Bürgerbewegung Pax Europa, Michael Stürzenberger, in Pforzheim. Von 12 bis 19 gibt es am Leopoldplatz kompakte Informationen über die ultimative Gefahr des 21. Jahrhunderts, die neben dem Kommunismus und der allgemeinen Verblödung die Menschheit bedroht: Dem politischen Islam! Sieben Stunden lang wird Stürzi lautstark referieren, zur Diskussion einladen und allerhand Wissenswertes an seine Zuhörschaft weitergeben.

Zahlreiche linke bis linksextreme Gruppen haben erneut ihren gutmenschlichen Widerstand angekündigt : Neben der Antifa wollen auch „Die Falken“, die Initiative gegen Rechts sowie der antifaschistische Arbeitskreis Pforzheim ihre Solidarität mit muslimischen Terroristen, Mördern und Vergewaltigern zum Ausdruck bringen. „Unter dem Deckmantel einer Kundgebung soll schlimmstes Gedankengut verbreitet werden. Es sollen Menschen gegeneinander aufgebracht werden“, jammert da beispielsweise die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast, die wie alle anderen Sozialdemokraten die Realität in unfassbarer Peinlichkeit weiter ausblendet. Dabei sind die Linken selbst die schlimmsten Hetzer, kennen den Unterschied zwischen Hass und Kritik nicht mal und lassen in ihrem kleinkarierten Weltbild selbst keine Andersdenkenden zu. Mit ihrer ständigen Panikmacher sind sie die wahren Ewiggestrigen: Wir sollten keine Angst davor haben, was einmal war – sondern vor dem was ist und was noch kommen wird!!

Dabei wurde der Veranstaltungsort für die Stürzenberger-Kundgebung nicht von ungefähr gewählt: So fiel auf dem Leopoldplatz in der Pforzheim Innenstadt vor wenigen Jahren der Startschuss für bis heute nicht enden wollende Massenschlägereien unter starker multikultureller Beteiligung. Bis heute ist der Stadt kein Mittel gelungen, um gegen die regelmäßigen, von Ausländern verursachten Gewalteskalationen anzukommen.

Michael Stürzenberger hat hingegen stets für ein begeistertes Publikum gesorgt, was dem sympathischen Franken in der Region Nordbaden gleich zwei Mal gelingen sollte: Bereits am Freitag, 16. Oktober 2020, gastiert der 56-Jährige auf dem Bruchsaler Marktplatz – abermals zu den Zeiten von 12 bis 19 Uhr. Und auch hier glauben die städtischen Gutmenschen, Siff, Überfremdung und Anti-Deutsch-Sein als modern, bunt und vielfältig verkaufen zu müssen. So ruft das so genannte „Bündnis für Menschlichkeit“ zur Mahnwache auf und wird dabei auch noch von Bürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick unterstützt. Ein bislang noch nicht namentlich genannter Landtagsabgeordneter der Linkspartei will zudem eine weitere Gegendemo starten. Sowohl in Pforzheim als auch Bruchsal ist mit dem Aufkommen von gewaltbereiten Antifas und anderen Linksextremen zu rechen während es bei den Pax Europa-Veranstaltungen immer friedlich blieb.( Alex Cryso)
.

Bildquellen

  • A1C24116-C5FD-4A35-B6EE-0D342AF4979B: MSR
  • F7C6E76B-84AB-490B-82B0-924035BCDCFD: MSR