Spazieren unter Polizei – Ohne wäre BESSER !!

Spaziergänger auf dem Vormarsch… Doch die Polizeigewalt eskaliert!

Auch Anfang 2022 darf man sich fragen, in was für einem Rechtsstaat wir überhaupt noch leben? Da werden Menschen, die für ihre Freiheit und gegen die staatliche Willkür eintreten von der Polizei niedergeknüppelt und mit Tränengas traktiert. Gleichzeitig kann unsere linke Elite schalten und walten wie sie will während man den kriminellen islamischen Mob trotz allem Corona-Irrsinns nicht aus den Augen lassen sollte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und dennoch stehen immer Menschen in Deutschland und der ganzen Welt auf, um gegen die staatlichen Zwangsmaßnahmen zu demonstrieren. Alleine in Baden-Württemberg waren am Sonntag, 3. Januar 2022, exakt 327 friedliche Protestmärsche und Spaziergänge zu verzeichnen. Die Teilnehmerzahlen gingen pro Stadt und Kommune bisweilen in die Tausende. Laut der Presse waren im gesamten Südwesten über 50.000 Personen unterwegs.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein trauriges Schauspiel boten einmal mehr die staatlichen Ordnungshüter, die friedliche Demonstranten mit geballter Überzahl in Gewahrsam nahmen, Polizeihunde auf Spaziergänger hetzten oder auch den Einsatz von Reizgas nicht scheuten.

Erneut müssen sich solche Fragen gestellt werden:

– Ist unsere Polizei auch schon vom Staat gekauft und links unterwandert?
– Wie wird die Situation erst, wenn sich die Migrantenquote in den Reihen der Ordnungshüter weiter erhöht?
– Waren die aufufernden Straßenschlachten gegen die linke Terrorgruppe der Antifa allesamt nur inszeniertes Szenentheater?
– Hat die Polizei schon wieder sämtliche Anschläge, Belagerungen der eigenen Reviere, Morddrohungen und großflächige Eskalationen wie beim G20 in Hamburg vergessen?

Spannend auch, dass sich die Antifa bei den Demos in Sachsen als kommentierendes Publikum am Straßenrand bewegte, Banner wie „Querdenken tötet!“ vor sich hertrugen und die Polizei bei der staatlichen Machtdemonstration anfeuerte. Sogar den Hitlergruß will ein Antifant unter den Spaziergängern gesehen haben – die linke Lügenpresse wird es schon entsprechend aufbereitet haben. Der unermüdliche Vorkämpfer und AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner bestätigte hingegen den konstant friedlichen Verlauf aller Anti-Corona-Spaziergänge im Osten.

Falls die Polizei mal wieder sucht:

Alex Cryso/MSRAufklärung