Spazieren gehen Montags gegen Impfzwang in THE LÄND

Aufstehen gegen die Corona-Zwänge: Im Ländle wurde der Widerstand zur Pflicht!

Noch nie gab es so viele Demonstrationen wie heute. Immer mehr Bürger erkennen, dass Corona eine einzige staatliche Zwangsmaßnahme ist, welche uns alle in die totale Unfreiheit führen soll, um dabei auch noch als Türöffner für ganz andere Schikanen herzuhalten. Auch die Karte von Baden-Württemberg war am Montag, 13. Dezember 2021, regelrecht gezeichnet von Spaziergängen und friedlichen Demos, die sich gegen die neue linke Ampel-Koalition richteten. Dabei ist es fast schon schizophren: Da hofiert man weiter die Gewaltreligion des Islam während aufgrund eines harmlosen Virus aus Wuhan eine regelrechte Volkshysterie entfacht wurde. Glücklicherweise ist auch Corona kein Gehirnzellen-Killer, weshalb in zahlreichen Städten oft mehrere hundert Menschen zusammenkamen, um gemeinsam gegen die neue Linksregierung auf die Straße zu gehen. Sindelfingen, Pforzheim, Mannheim, Ludwigsburg, Rottweil, Aalen, Schorndorf oder Winnenden wurden allesamt zum Schauplatz dessen, wo der Widerstand stetig wächst, um eine Pflichtübung für jeden freiheitsliebenden Bürger zu bedeuten.

In Fellbach war die Polizei pünktlich um 18.00 Uhr da:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie sagte der ehemaligen Bundespräsident Dr. Gustav Heinemann (1969 – 74) doch so schön:

„Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamsverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“

Mit anderen Worte: Selbst heute noch geht alle Macht vom Volke aus.

Eine nicht vollständige Übersicht :

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leider gab es am vergangenen Samstag nach der AfD-Veranstaltung auf dem Stuttgarter Schillerplatz einen gewaltsamen Zwischenfall. Am frühen Abend wurde eine Teilnehmergruppe von mehreren Personen attackiert, wobei es auch zu mehreren Verletzungen kam. Reizgas wurde eingesetzt und es setzte Prügel. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich bei den Gewalttätern um Jugendliche aus dem linken Spektrum handelt. Bereits im Rahmen der Kundgebung war es zu einer Rangelei zwischen Besuchern und diversen Mitgliedern der Antifa gekommen.



Alex Cryso/MSRAufklärung

Links:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mit-faeusten-und-reizgas-angegriffen-teilnehmer-der-afd-demo-nach-kundgebung-in-stuttgart-attackiert.4660088d-45e7-4140-931f-0dcf46346624.html?utm_medium=Social&utm_campaign=Echobox&utm_source=Facebook#Echobox=1639318702