Sie kommen – Nach Pforzheim und dem Enzkreis

Es ist offiziell: Unsere Zukunft heißt Ali, Tolgay und Nasrollah!

Erst neulich war es in der Zeitung zu lesen: Obwohl hoffnungslos überschuldet und angeblicher Corona-Hotspot, wollen Pforzheim und der Enzkreis weitere afghanische Flüchtlinge aufnehmen. Und obwohl der Anteil an muslimischen Migranten in manchen Stadtteilen und Schulen astronomisch ist, wird man trotz der oben genannten Situation nicht müde, weitere Elendstouristen zu sich zu holen, anstatt sich um die vielen Missstände vor der eigenen Haustür zu kümmern. Wer nur wenige Minuten durch das völlig links-marode Pforzheim läuft, dem kommt unweigerlich der Verdacht auf, dass es sich hierbei längst um keine „Fachkräfte“, „Zukunftschancen“ oder „Entgegenwirken des demographischen Wandels“ mehr handelt, sondern um einen Umbau und eine Deformierung der hiesigen Gesellschaft der besonders dramatischen Art und Weise. Viel eher steuert alles ganz offensichtlich auf eine verheerende Verblödungs-, Verarmungs- und Verwahrlosungskultur zu, dem ein neuer Öko-Sozialmus zugrunde liegt. Die Welt verbessern, in dem man sie verschlechtert? Wie heißt es doch so schön im Englischen? „Socialism is making everybody equally miserable!“ – Der Sozialismus macht alle gleichermaßen arm und krank. Daneben Bilder von Wellblechhütten und Menschenmassen, die für ein Laib Brot ewig Schlange stehen. Darauf will unsere schöne neue Welt, in der laut Klaus Schwab ab 2030 alle besitzlos und glücklich sind, also in Wirklichkeit hinaus.

Der alte Spruch: „Zu blöd zum Denken und Kritisieren, aber gerade noch gut genug, um Steuern zu zahlen und zu arbeiten“ hält vor allem in Anbetracht unserer Jugend und deren Bildung einen neuen Nährboden. Bereits jetzt schon sind die Schulklassen gesäumt mit leistungsunwilligen Ausländern, die das Niveau nach unten ziehen, um gleichzeitig ein neu gezüchtete Unterschicht zu bilden, die exakt der oben genannten Redensart entspricht. Die Deutschen werden immer schlechter, die Ausländer nicht wirklich besser. Schon längst müsste es eine rigorose Trennung geben, um weiteren Schaden zu verhindern und die Unfähigen sich selbst zu überlassen. Es müsste keine Förderung mehr von Muslimen, sondern von deutschem Nachwuchs geben. Der Fairness halber sei gesagt, dass sich die Situation in Pforzheim wohl kaum noch von der in Deutschland unterscheidet, was die neue Unterschicht und ihre Folgewirkungen betrifft: Chronische Unterbeschäftigung, Langeweile, Infantilität, Sozialfaschismus, Schwachsinnigkeit, vermeintlicher Klassenkampf und ein riesiges Kontingent an Ungebildeten und Unterschichtlern, die in ihrer Masse das nächste Gefahrenpotential stellen können.

Schon jetzt gelten ob der widrigen Umstände in den Klassenzimmern immer mehr Jugendliche als kaum noch fähig für den zukünftigen Arbeitsmarkt. Egal, ob es nun die Bildung oder das Benehmen angelangt. Die Herkunft spielt dann in der Tat eine nur noch untergeordnete Rolle – der neue Sozialismus lässt grüßen. Hinzu kommt die heterogene ethnische Durchmischung, bei der die Deutschen dank Geburtenrückgang immer weniger, die Muslime jedoch im Gegenzug immer mehr werden. Längst sind die Folgen selbst in den oberen Bildungsebenen gravierend. Beispiel: An der Universität in Vechta fallen 98 Prozent aller Studenten durch die Germanistikprüfung. Das heißt, nur vier bestehen, während 239 scheitern. Der endgültige Systemumsturz oder sogar –kollaps ist daher nur eine Frage der Zeit. Auch Deutschlands Bildungseinrichtungen, aber auch die Sozialämter, sind tickende Zeitbomben geworden. Dumme und Bekloppte destabilisieren das Land unterdessen weiter fröhlich von innen heraus. Cem Özdemir hatte recht: Unsere Zukunft heißt in der Tat Ali, Tolgay und Nasrollah (Namen leicht abgeändert). Ob man sich nun darüber freuen soll, steht auf einem anderen Blatt.

Marcel Steiner

Links:

https://www.pz-news.de/region_artikel,-Enzkreis-und-Kreis-Calw-bereiten-sich-auf-vermehrte-Ankunft-afghanischer-Fluechtlinge-vor-_arid,1672241.html

https://www.swr.de/swr2/wissen/bildungsverlierer-muslimische-jungs-eine-frage-der-erziehung-swr2-wissen-2021-04-10-100.html

https://www.om-online.de/om/war-die-klausur-zu-schwer-ergebnis-an-der-uni-vechta-sorgt-fur-diskussionen-101382

https://www.focus.de/familie/eltern/familie-heute/deutschland-verdummt-narzissten-und-egozentriker-sprengen-gesellschaft-warum-wir-jetzt-gegensteuern-muessen_id_10779932.html