Schwere Ausschreitungen in Leipzig

Bereits vor 2 Jahren wurde die Internetplattform linksunten.indymedia.org verboten. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheidet am 29. Januar über die Rechtmäßigkeit des Verbots. Das Bundesinnenministerium hatte im August 2017 das Verbot ausgesprochen.

Unterstützer der Internetplattform, vorwiegend gewaltbereite Chaoten, Linksextremisten und Linksradikale, riefen zu einer Kundgebung am Samstag in Leipzig auf.

Die Kundgebung lief aus dem Ruder und wurde vorzeitig beendet. BRD-News berichtete. Die Linken Gewalttäter lieferten sich trotzdem weiterhin Auseinandersetzungen mit der Polizei. Der MDR spricht von 13 verletzten Beamten und 6 Festnahmen.

Hat die Polizei die Lage falsch eingeschätzt?

So randalierten die Linken  Extremisten in Leipzig