Sächsische Juwelen angeboten

Nach dem spektakulären Raub im Grünen Gewölbe in Dresden sind erste Schmuckstücke  zum Kauf angeboten worden.

Die israelische Sicherheitsfirma CGI wurde mit der Untersuchung des Einbruchs und Überprüfung der Sicherheitsmaßnahmen im Grünen Gewölbe betraut.

In E-Mails über das Darknet wurden der Sicherheitsfirma CGI Juwelen angeboten. Das bestätigte der Geschäftsführer  Zvika Nave. Das Hamburger Abendblatt berichtet hier

Die Bezahlung sollte in der Internetwährung Bitcoin erfolgen. Die Nachrichten waren verschlüsselt und können nicht zurückverfolgt werden wie, der MDR berichtet