Merkels grosser Antisemitismusimport jetzt auf den Strassen zu sehen

Der 15. Mai wird zum „schwarzen Samstag“ des neuen muslimischen Antisemitismus in Deutschland

Jahrzehntelanger Schuldkult, um den Michel klein und handlich zu halten, schienen bei diesen Bildern wie weggeblasen: Unzählige Moslems demonstrieren und randalieren in ganz Deutschland, verbrennen die israelische Flagge vor Synagogen und brüllen „Scheiß Juden!“. Alleine der 15. Mai 2021 war ein schwarzer Samstag für die Geschichtsbücher in Sachen Antisemitismus in unserem Land: Insgesamt 25 muslimische Hetzdemos gegen Israel und die Juden gab es auf der geographischen Achse zwischen Mannheim und Berlin-Neukölln.

Hier ein kleiner Einblick in diese Demos:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.bitchute.com zu laden.

Inhalt laden

In der Hauptstadt gingen beispielsweise rund 3.500 Islamisten auf die Straße. Es kam zu Ausschreitungen gegen die Polizei, Vandalismus und lauten Hassparolen. „Allah u Akbar“ und das es keine friedliche Lösung am Gaza-Streifen gibt, was die momentane Kriegssituation aufs Furchtbarste wiederspiegelt. Dabei ist arabischer Antisemitismus auf deutschem Boden längst kein Novum mehr: Bereits seit 1996 gibt es den so genannten Al-Quds-Marsch, bei dem jährlich bis zu 2.000 Muslime und andere Judenhasser erscheinen, den rechten Arm ausstrecken und die Fahnen der hierzulande verbotenen Terrororganisation Hisbollah schwenken. Die Muslime selbst drängen längst aus ihrer Rolle als kleine, schützenswerte Minderheit heraus, um sich zu einer lautstarken, gewalttätigen und demokratieverachtenden Souveränität aufzuspielen. Der importierte Hass auf Israel ist nur eine unliebsame Facette davon.

Zumindest von einer Seite aus scheint man das längst begriffen zu haben: „Merkel ist für den neuen Antisemitismus in Deutschland verantwortlich“, brachte es Dimitri Schulz (AfD), stellvertretender Vorsitzender des Unterausschusses für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung auf den Punkt. Von den Altparteien gibt es hingegen weder einen Aufschrei noch ein Einlenken der klassischen Vernunft, weil man Angst hat, sich sonst die vielen muslimischen Wähler zu vergraulen. Schulz forderte jedoch, die Verharmlosung des „linken wie islamistischen Antisemitismus endgültig zu beenden“, was unter anderem durch ehrliche Kriminalstatistiken oder die Streichung der finanziellen Förderung von linksradikalen NGOs geschehen soll. Doch wenn beim Filz der Altparteien eines noch funktioniert, dann das Verdrehen der Realität und der Fakten: So gab der Chef der CDU im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), unlängst der AfD und auch Marine LePen die Schuld für die kriegerischen Auseinandersetzungen und die Eskalierungen. Felix Klein, der Antisemitismus-Beauftragte im Bundestag, wies derweil die Vorwürfe der AfD-Vorsitzenden Beatrix von Storch zurück, der neue Antisemitismus käme nur von den Arabern, um statt dessen zu behaupten, Judenhass wäre auch auf den Querdenker-Demos zu finden. Petra Pau, die Bundestagspräsidentin der Linkspartei, schob unterdessen 25 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung die Schuld in die Schuhe. Auch Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) sah keinen Unterschied darin, ob die Hetzer schon immer in Deutschland gelebt hätten oder erst in den letzten Jahren zu uns gekommen sind. Genosse Ralf Stegner warnte vor falschen Antisemitismus-Vorwürfen, um einmal mehr die schützende Hand über die Moslems zu halten. Vertreter und Verschwörungstheoretiker der klimahysterischen Friday For Future-Bewegung hatten ganz offen das Existenzrecht Israels in Frage gestellt und auf palästinensische Propaganda-Portale verwiesen. Der israelische Staat wurde als „faschistisch“ bezeichnet, auf FFF-Demos kam es zu offenem Hate Speech. Und auch Greta Thunberg gab höchst zweifelhafte Äußerungen zum Thema von sich.

Alleine in Berlin wurden 93 Polizisten bei den Palästinenser-Demos verletzt. 59 Teilnehmer wurden wegen diverser Delikte wie etwa gefährlicher Körperverletzung oder Gewalt gegen die Ordnungshüter verhaftet. Es ist einfach nur krank, dass Linke und Muslime dem düstersten Kapitel in der deutschen Geschichte zu neuem Aufwind verhelfen, um dieses Land endgültig zu Grabe zu tragen.
Alex Cryso/MSRAufklärung

Bilderquelle:
(Die Linke bei den Antisemiten in Berlin / Quelle : https://youtu.be/F0kXf4LZwKQ )

Links:

https://conservo.wordpress.com/2021/04/11/al-quds-marsch-2-000-antisemiten-wollen-die-vernichtung-israels-fordern/

https://www.hessenschau.de/politik/landtag/landtagsvideos/dimitri-schulz-afd-beenden-sie-die-verharmlosung-des-linken-und-muslimischen-antisemitismus,video-151240.html

https://www.deutschlandfunk.de/nahostkonflikt-evp-chef-weber-csu-gibt-afd-mitverantwortung.1939.de.html?drn:news_id=1259489

https://www.tagesschau.de/inland/antisemitismus-deutschland-115.html

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2021/05/berlin-innenpolitiker-pro-palaestinensische-demo-neukoelln-aussc.html

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/greta-thunberg-sorgt-fuer-empoerung-so-viel-israel-hass-steckt-in-fridays-for-fu-76365330.bild.html