Marktredwitz in Oberfranken: 17-jähriger Iraker schlägt im Drogenrausch Rentnerin den Schädel ein

Die 92 Jahre alte Dame wurde von den Mitarbeitern eines Pflegedienstes leblos in ihrer Wohnung gefunden. Tatverdächtig ist ein minderjähriger Iraker

Eine verdächtige Person wurde am Tatabend, von einer Zeugin beobachtet. Der Verdächtige entfernte sich vom Wohnhaus des Opfers. Aufgrund der guten Täterbeschreibung der Zeugin wurde die Polizei auf den Tatverdächtigen aufmerksam.

Der mutmaßliche Täter wurde am Tatabend, laut schreiend von der Polizei im Wohngebiet angetroffen. Im Drogenrauch hatte der Iraker, der in Deutschland geboren wurde, mehrere Autos beschädigt. Weil er sich dabei verletzte, brachte die Polizei ihn ins Krankenhaus.

Bei den Ermittlungen zum Tod der Rentnerin erhärtete sich der Verdacht gegen den 17.- jährigen Drogenkonsumenten. Die Staatsanwaltschaft ordnete an, den Verdächtigen in Haft zu nehmen. Er wurde noch im Krankenhaus festgenommen.

Die Obduktion der Rentnerin ergab, dass ihr der Schädel eingeschlagen wurde.

 

Quelle: Junge Freiheit

Bildquellen

  • Polizeiauto: Screenshot