Köln: Ruft in der DITIB-Zentralmoschee ein Koranvers zum „Sieg über Ungläubige“ auf?

Die DITIB-Moschee in Köln-Ehrenfeld soll ein Koranvers schmücken, der einen Kampfaufruf gegen Andersgläubige darstellt. „Sieg über die Ungläubigen“ sei dort zu lesen, behaupten säkulare Moslems.

Sollte solch ein Vers tatsächlich dort verewigt worden sein, werden alle Sonntagsreden der Islam-Funktionäre vom friedlichen Islam und seiner Toleranz anderen Religionen gegenüber als Heuchelei entlarvt.

Die Decken der Moschee sind mit den 99 schönsten Namen Allahs verziert. Offenbar aber auch mit Sure 2 Vers 286.

„Du bist unser Schutzherr. So verhilf uns zum Sieg über die Ungläubigen.“

Kritiker des umstrittenen Islam-Verband DITIB haben den Schriftzug in der, mit Steuergeldern geförderten Moschee, entdeckt. Der Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland, Ali Ertan Toprak, gehört zu den Kritikern. Er zeigte sich entsetzt über den Fund.

„Wie passt das zu den multireligiösen Friedensschwüren der Ditib?“, fragt Toprak. „Ditib betont stets, das Gotteshaus sei ein Ort des Miteinanders. Warum wird dieser Ort mit einem Bittgebet verziert, das den Sieg über die Ungläubigen erfleht? Das ist eine Kampfansage an das friedliche Miteinander in Deutschland“.

Toprak kritisiert weiter, dass in der Broschüre „Zentralmoschee Köln“ der DITIB, dieser Koranvers nicht übersetzt wurde. Andere, wohlklingende Verse, seien jedoch auf Deutsch übersetzt worden. Er stellt die Frage, warum ausgerechnet dieser Vers in der Broschüre nicht übersetzt wurde.

Die DITIB ist der größte Islamverband in Deutschland. Ihr wird vorgeworfen türkischen Nationalismus zu hofieren. Die DITIB untersteht der türkischen Regierung und damit direkt dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan.

Der Islamverband DITIB übersetzt den Koranvers moderater. Stimmt die Übersetzung der Kritiker?

Abdel-Hakim Ourghi, Islamwissenschaftler der Pädagogischen Hochschule Freiburg sagt, die Übersetzung stimmt. Seinen Worten nach handelt es sich um eine „wortgetreue Übertragung“ des Koranverses.

Christine Schirrmacher, Islamwissenschaftlerin aus Bonn übersetzt den Schriftzug in der Moschee mit: „Verleihe uns den Sieg über das Volk der Ungläubigen“.

Die Bürgerbewegung PAX EUROPA e.V.  hat informative Flyer zum Thema DITIB erstellt. Über den Verein können diese bezogen werden.

DITIB allgemein

DITIB Ideologie

Quelle: Welt