Klinik-Betten-Belegung ordentlich erklärt ! Agent Provokateur Eingeschleust ?

Corona-Fake News: Stirb an einem anderen Tag
 
Stell Dir vor es ist Pandemie und keiner geht hin: Während in England schon wieder die Pubs und Lokale öffnen und der Brite buchstäblich den „Geschmack der Freiheit“ genießt, lebt der Corona-Hype bei uns in der erster Linie davon, dass er von gewissen Personenkreisen gemacht wird.

Neben den Politikern sind das auch die Systemmedien, die eine Sau nach der anderen durchs Dorf treiben. Zum Beispiel die hier: 5.000 Intensivpatienten in ganz Deutschland! Medizinische Versorgung an ihren Belastungsgrenzen! Situation weiter bedrohlich! Wie wenig Wahrheit und wie viel Propaganda erneut dahinter stecken, beweist der obligatorische Blick hinter die Kulissen, der einmal mehr enthüllt und entmystifiziert. So wurde beispielsweise bekannt gegeben, dass Doppelmeldungen bei stationären Verlegungen, Mehrbehandlungen und selbst Unfälle bei alten Menschen Covid19 angerechnet werden. Stolpert Oma Maier beispielsweise beim Treppensteigen und bricht sich den Knöchel, so wird ein Corona-Fall daraus gemacht. Auch die Zahl der Betten hat sich trotz der angeblich katastrophalen Lage halbiert. Selbst Sahra Wagenknecht von der Linkspartei stellte ganz offen die Frage, wie ab dem zweiten Halbjahr von 2020 rund 6.000 Betten aus der Statistik verschwinden konnten? Und dass, obwohl angeblich schon die dritte Welle rollt und die Krankenhäuser Prämien für freigehaltene Plätze erhalten… Keine Auslastung bedeutet demnach auch kein Geld. Dabei ist zum Teil schon eine künstliche Verknappung der Betten zu beobachten. Leben Realität und Fiktion in vollstem Ausmaß mal wieder aneinander vorbei? Nicht selten wird die Anzahl der Betten flexibel an den Bedarf angepasst, enthüllte ein unabhängiges Investigationsbüro. Was das bedeutet, wurde oben ja schon beschrieben. Demnach gelten die Zahlen der Regierung und der Medien als nicht valide, wohl aber als juristisch anfechtbar.
 
Darüber hinaus steht noch ein weitere Sache zur Diskussion: Schleust die Polizei V-Leute bei den Querdenker-Demos ein, um mit vollster Absicht für Randale und fingierte Ausschreitungen zu sorgen? Aufnahmen belegen, dass die Ordnungshüter ihrem Glück ein wenig auf die Sprünge geholfen haben könnten, um Verhaftungen vorzunehmen und der linken Presse neues Futter zu bieten.

Ein Video dazu stellt die Fragen:

Alex Cryso/MSRAufklärung
(Quelle : https://youtu.be/oqUtg6oPJBU)