IM Erika und die Auswirkungen

Merkel-Dynastie, voran: Jeder Zweite will Erika!

Jeder zweite Deutsche ist für eine fünfte Amtszeit von Angela Merkel. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsinstitutes Kantar hervor. Mit was ist sowas nur zu erklären: Mit Selbsthass? Dummheit? Masochistischen Trieben? Einer Kombination aus allem? Fakt ist, dass seit Adolf Hitler kein Staatsoberhaupt dem deutschen Volk mehr Schaden zugefügt hat wie eben unsere Erika. Vom Prinz Eisenherz zum Hosenanzug und von der kleinen verhuschten Zonenmaus zur Multikulti-Öko-Diktatorin. Bereits zu ihrem Amtsantritt im Jahre 2005 folgte der Radikalumbau dieses Landes: Deutschland entfremdete immer mehr sich selbst, wurde jedoch scheinbar „bunter“, in dem man integrationsunfähige Muslime ins Land holt, während die inneren Strukturen immer heterogener und selbstauflösender wurden. Der Michel verarmt, verblödet, ist sich selbst zuwider, hat aber jede Menge Spaß dabei. Der Vergangenheitskomplex ist mit aller Macht zurück. DDR-Strukturen werden eingeführt. Deutschland wird unsicher, ein „Einzelfall“ jagt den nächsten, die Medien belügen uns pausenlos, doch auch das muss so sein, findet die „Mehrheit“. Wer dagegen ist, wird als Nazi diffamiert, aus dem Job gejagt, sozial ausgrenzt, das Auto demoliert und die Häuserwand beschmiert. Links wird der neue Hipster-Kult, Deutschland ist grün statt Schwarz-Rot-Gold. Weitere Stationen in der unrühmlichen Merkel-Chronik: Seit der Havarie im japanischen Atomkraftwerk von Fukushima (2011) sägt auch Deutschland beständig an seinem Ast, aus der Nuklearenergie ganz aussteigen zu müssen. Der Bürger zahlt die Zeche, High Tech ist out – Fahrräder, Solaranlagen und Rotoren werden zum Gebot der Stunde. 2015, das Flüchtlingsjahr, neue Männer braucht das Land: Millionen von Afrikanern, aber auch Syrer, Afghanen, Eritraer und Somalier kommen haufenweise zu uns. Fachkräfte und Zukunftschancen werden versprochen – dabei zeigen uns die Neubürger lediglich auf, wie man ausgiebig feiert, mit 18 Identitäten unterwegs ist oder warum man tatsächlich nach Einbruch der Dunkelheit besser zuhause sein sollte. 2020 dann Corona: Zwangsmaßnahmen, Freiheitsberaubung, Impfzwang. Und das letzte Kapital in der Merkel-Dynastie scheint noch nicht geschrieben – jeder Zweite will es so! Wir faffen daff! Paraguay muss warten.

Alex Cryso (Quelle: Georg Pazderski, AfD, Facebook)