Essen: Türken feiern militärischen Sieg über die christlichen Armenier in Asserbaidschan mit Autokorso

Die Polizei stoppte am Sonntag  auf dem Berthold- Beitz Boulevard in Essen einen Autokorso feiernder Menschen. Es würden türkische und aserbaidschanische Fahnen geschwenkt.

Offenbar hat Aserbaidschan einen, wohl entscheidenden Sieg, in der armenischen Enklave Bergkarabach errungen. Der Sieg über die christlichen Armenier wurde in Essen zum Anlass genommen, spontan einen Autokorso zu veranstalten.

Auf dem Berthold-Beitz Boulevard stoppte die Polizei die Fahnenschwingende, hupende Menge. Vorausgegangen war ein größerer Polizeieinsatz.

Es kam zu größeren Verkehrsbehinderungen. Der Autokorso soll sogar über die A 40 gefahren sein. Ob der politisch motivierte Korso überhaupt angemeldet war, steht noch nicht fest. Die Personalien der Teilnehmer wurden festgestellt.

Aserbaidschan wird von der Türkei im Krieg gegen Armenien unterstützt. So wurden nicht nur Fahnen von Aserbaidschan geschwenkt, sondern auch Fahnen der Türkei. Insgesamt sollen mehr als 30 Autos beteiligt gewesen sein.

Quelle: WAZ

 

 

Bildquellen

  • Türkische Flagge: Screenshot