Essen: Oberbürgermeister Kufen wendet sich mit verzweifeltem Apell an die Bürger – lassen Sie sich impfen

Vor Weihnachten wandte sich Thomas Kufen bereits mit einem offenen Brief an die Essener Bevölkerung, mit der Bitte sich nicht an Weihnachten zu treffen. Angesichts der geringen Impfquote beim Pflegepersonal in Altenheimen richtete er erneut einen Appell an die Bürger sich impfen zu lassen.

“Eine Impfpflicht gibt es in Deutschland nicht. Dennoch hoffe ich, dass viele Menschen diese Möglichkeit der Gesundheitsvorsorge nutzen.” Nur wenn sich möglichst viele impfen lassen, könne genug Immunität in der Bevölkerung aufgebaut werden. “Die Schluckimpfung gegen Kinderlähmung zeigt seit Jahrzehnten, wie erfolgreich dieser Weg ist.”

Bei der Schluckimpfung wurde keine DNA verändert. Es wurden auch keine Nanopartikel gespritzt. Zudem war die Impfung ausreichend getestet bevor sie eingesetzt wurde.

Im Haus-Berge Seniorenstift in Essen-Borbeck nahm nicht einmal die Hälfte des Personals das Impfangebot wahr. Die nicht in Anspruch genommenen Impfdosen gingen an die Feuerwehr.

Unter Mitarbeitern im Gesundheitswesen ist die Impfbereitschaft besonders gering, wie der WDR am Sonntag in seiner “Aktuelle Stunde” ab 19:08  berichtete.

Quelle: WAZ