Köln: Polizei verbietet aus Angst vor Reaktionen wütender Moslems Demonstration eines Künsterkollektiv – Meinungs-Kunst-und Demonstrationfreiheit wurden außer Kraft gesetzt

Ein marokkanisch stämmiges Künstlerkollektiv hatte für kommenden Freitag eine Versammlung zum Gedenken an den französischen Lehrer Samuel Paty und den dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard angemeldet. Die Polizei untersagte die Veranstaltung, weil sie eine „folgenschwere Provokation“ der islamischen Welt befürchtete. Ein Privatmann hatte die Veranstaltung angemeldet. …

WeiterlesenKöln: Polizei verbietet aus Angst vor Reaktionen wütender Moslems Demonstration eines Künsterkollektiv – Meinungs-Kunst-und Demonstrationfreiheit wurden außer Kraft gesetzt

Heilbronn: Gemeinderat kippt Moscheeneubau – DITIB-Funktionäre wollen demokratische Entscheidung nicht akzeptieren

Der Heilbronner Gemeinderat hat den Bebauungsplan für das geplante türkisch-islamische Kulturzentrum mit Moschee in der Innenstadt abgelehnt. Der Vorstand des türkisch-islamischen Dachverbands DITIB in Heilbronn prüft nun rechtliche Schritte. Sieben Jahre lang wurde der Neubau der bestehenden Moschee geplant. Mit der Ablehnung des Bebauungsplans durch …

WeiterlesenHeilbronn: Gemeinderat kippt Moscheeneubau – DITIB-Funktionäre wollen demokratische Entscheidung nicht akzeptieren

Gelsenkirchen: Wöchentlicher Muezzinruf erschallt nun täglich – Genehmigung dazu nicht erforderlich

Aus der Mecid- I Aksa Camii Moschee der DITIB Gemeinde in Gelsenkirchen-Hassel, erschallt seit Beginn des Ramadan der Muezzinruf täglich zum Abendgebet. Bisher erfolgte der akustische Herrschaftsanspruch des Politischen Islam einmal wöchentlich zum Freitagsgebet. Die Moschee an der Straße Am Freistuhl 14-16 befindet sich in …

WeiterlesenGelsenkirchen: Wöchentlicher Muezzinruf erschallt nun täglich – Genehmigung dazu nicht erforderlich

Düren (NRW): 500 betende Moslems in einer Moschee – Vorfall sollte offenbar vertuscht werden

In der Fatih-Moschee in Düren versammelten sich 500 Gläubige, ohne die erforderlichen Abstandsregeln einzuhalten. Bürgermeister Frank Ullrich von der SPD, versuchte offenbar den Vorfall zu vertuschen. Benannt ist die Moschee nach dem Sultan Mehmet II Fath. Er trägt den Beinamen der Eroberer. Ein Christenschlächter nach …

WeiterlesenDüren (NRW): 500 betende Moslems in einer Moschee – Vorfall sollte offenbar vertuscht werden

Gelsenkirchen: Grüne wollen Muezzinruf erlauben – auch nach der Pandemie

Die Grüne Liste im Integrationsrat der Stadt Gelsenkirchen und die Fraktion Bündnis90/Die Grünen haben beantragt den islamischen Gebetsruf zuzulassen. Auch nach der Pandemie, wöchentlich zum Freitagsgebet. Der Integrationsrat ist ein Gremium, dass nicht von allen Bürgern in Gelsenkirchen demokratisch legitimiert wurde. Der Integrationsrat ist die …

WeiterlesenGelsenkirchen: Grüne wollen Muezzinruf erlauben – auch nach der Pandemie