Behinderte Rentnerin 3mal Vergewaltigt

Rumänischer Pfleger vergewaltigt behinderte Rentnerin drei Mal

Wer sich einen Migranten als Pfleger ins Haus holt, der sollte sehr gut wissen was er oder sie da tut: In Köln wurde dieser Umstand einer schwerkranken 81-jährigen Frau zum Verhängnis. Diese wurde drei Mal von ihrem häuslichen Pfleger aus Rumänien vergewaltigt. Die 63-jährige Fachkraft soll das Betreuungsverhältnis, aber auch die Hilflosigkeit eiskalt ausgenutzt haben, um sich an der seit zehn Jahren einseitig gelähmten Rentnerin zu vergehen. Anscheinend ist die Frau seit ihrem Schlaganfall zudem nicht mehr in der Lage, sich ihrer Umwelt entsprechend mitzuteilen. Eine versteckte Kamera hatte die Taten aufgezeichnet, wodurch es zur Überführung kam. Das Gerät mit eingebautem Bewegungsmelder war zuvor von der Tochter installiert worden: Allerdings nicht aus Verdacht gegen den Pfleger, sondern schlichtweg, um Haushaltsunfällen oder Ähnlichem vorzubeugen. Der Rumäne war über eine Arbeitsvermittlung mit speziellem Osteuropa-Bezug nach Deutschland gelangt. Der Prozessauftakt startet am 15. März dieses Jahres am Kölner Landgericht.

Alex Cryso

Links:

https://www.ev-online.de/in-und-ausland/nrw/vergewaltigung-einer-81-jaehrigen-pfleger-angeklagt-417189.html