Armin Laschet plant den Wiederaufbau

Armin Lachet

Das Erscheinungsbild und der Ruf von Armin Laschet (CDU) haben schwer gelitten. Darum muss ein Plan her, damit Armin Laschet den Glanz einer Speckschwarte erlangt.

Das Hochwasser wurde eine Woche vorher angekündigt! Die verantwortlichen Stellen wurden rechtzeitig gewarnt. Unternommen wurde Nichts! Über 150 Tote, tausende vernichtete Existenzen und eine unbekannte Anzahl getöteter Tiere liegen dem Kanzlerkandidaten im Weg.

Doch es bahnt sich das nächste regionale Hochwasser an. Wenn Armin Laschet sich die Tränen rauspresst, um dem dummen Wahlvieh seine Anteilnahme zu heucheln und um Verzeihung zu bitten.

Es gab bisher keinen Experten, der bei Armin Laschet eine hohe Intelligenz feststellte, aber die brauchen Hilfsarbeiter auch nicht.

Wie soll Armin Laschet der Wiederaufbau seiner Person gelingen?

In der Plandemie kamen kaum Steuern rein. Hunderte Milliarden Euro wurden an andere EU-Mitgliedsstaaten verschenkt. 2019 war es Armin Laschet, der Gelder für Hochwasseropfer ersatzlos strich. Werden ihm verlogene Wahlversprechen den Arsch retten? Man muss schon ein Impfstoffüberlebender ohne Internetanschluss sein, um dem NRW-Ministerpräsidenten auch nur ein Wort zu glauben.

Armin Laschet kann nur hoffen, dass ihm seine islamischen und islamistischen Freunde aus dem Schlamm ziehen. Konservativen, Umweltschützern und Christen hat er faktisch den Krieg erklärt. Nicht einmal die lang geduldeten und mit deutschen Pässen versorgten kriminellen Clanfamilien wollen Armin Laschet als Kanzler*In haben.

„Angriff ist die beste Verteidigung“ könnte nun sein Motto bis zur Bundestagswahl sein.

Er kann sich mit der ehemaligen Trampolin-Spitzensportlerin ein Rededuell liefern und so zur Belustigung Aller beitragen. Zwei geistig Unbewaffnete in der Wahlkampfarena gab es ja schon öfter. Oder hat Armin Laschet Angst, dass ihn Annalena Baerbock als entflohenen Kobold aus einer Elektrobatterie enttarnt?

Hochwasser SpendenArmin Laschet könnte dem nicht vermögenden Millionär Olaf Scholz Vorwürfe machen. Egal wie viele Gelder der Finanzminister locker macht – es wäre zu wenig.  Hunderte Millionen an die WHO und 1,5 Milliarden Euro für Impfstoffe an Entwicklungsländer wurden rausgehauen, aber Merkel bittet die Bevölkerung, an Hochwassergeschädigte zu spenden!

Wird kurz vor der Bundestagswahl eine neue rechtsextreme Terrorgruppe ausgehoben? Bei den Beschuldigten sogar ein Flugblatt der AfD gefunden? Diese und ähnlich miesen Tricks gab es schon häufiger vor Wahlen!

Armin Laschet muss es gelingen, sich positiv aus drei Witzfiguren hervorzuheben.

Dieser Beitrag wurde mit Satire und Fakten angereichert.