Antifa Terrorgruppen – Geimpft ! Mit was – Hammer und Sichel ?

Antifa weiter paradox: Für eine befreite Welt… aber mit Maskenpflicht, Abstandsregeln und Zwangsmaßnahmen

Bekanntermaßen sieht sich die linksextreme Antifa nicht nur als neue Volkspolizei, sondern auch als omnipräsenter Sittenwächter für Tugend und Moral: Sind die Corona-kritischen Querdenker unterwegs, so wird mit fast schon fanatischem Eifer an die Einhaltung der Maskenpflicht und der Abstandsregeln erinnert. Notfalls auch mit Gewalt. Keine Freiheit, keine Meinung, neue Diktatur. Leider beißt sich die Katze erneut in den Schwanz: Für eine befreite Welt ohne Unterdrückung eintreten, aber gleichzeitig die staatliche Bevormundung unterstützen – wie geht sowas? Man glaubt, der Polizei mit Blockaden und Störmanövern die Arbeit abnehmen zu müssen, um aufgrund ständiger Gewalteskapaden jedoch selbst zum Problem zu werden. Besonders lustig treibt es mal wieder die angebliche Satirefraktion um „Die Partei“, welche am liebsten alle Bevölkerungsreihen durchimpfen möchte, um auf ihren Plakaten Spritzen im Antifa-Symbol zu präsentieren. Aber „Nazis töten“ – wir haben schon verstanden. An den Infoständen gibt es Gratis-Schluckimpfungen in Spritzenform und man kann nur hoffen, dass dieser gute Tropfen zum Trinken in neumodischer Spritzenform gegen den akuten Sauerstoffmangel im Gehirn und gegen die zurück inhalierten eigenen Viren hilft. Als Unterstützter bekannte sich die Plattform der „Radikalen Linken“, was für echte Demokraten nicht besonders vertrauenserweckend wirkt. Dazu gibt es zahlreiche Videos, die beweisen, dass es auch die Antifa längst nicht immer so ganz genau mit dem 1,5-Meter-Abstand oder der Maskenpflicht nimmt. Unterstützer Nummer zwei ist wie so oft die Polizei, die bei den Linken wegeschaut, bei den Querdenkern jedoch rapide durchgreift. Dabei hielt sich nicht mal der Berliner Innensenator und Ex-SEDler Andreas Geisel (jetzt SPD) an die Auflagen. Regierungskritischen Journalisten wie etwa Boris Reitschuster wird die wahrheitsgemäße Berichterstattung jedoch konsequent verweigert. Bei den Querdenkern werden hunderte von Menschen verhaftet, bei den linken Krawall-Demos wie etwa bei denen zum ersten Mai unzählige Polizisten verletzt. Dabei ist der Corona-Wahnsinn trotz angekündigter Lockerungen noch lange nicht am Ende: So hatte die Kölner Linkspartei gefordert, Verstöße am Arbeitsplatz sofort dem Ordnungsamt zu melden. Sogar eine eigene Meldestelle soll dort eingerichtet werden, bei der wieder nach Herzenslust verpfiffen werden darf. Mittlerweile wurde auch noch der YouTube-Kanal von Querdenken711 dicht gemacht. Jede Diktatur hat ihre Anfänge – die Linke kommt moralisch-tugendhaft durch die Hintertür. Sie stolpert allerdings über jeden ihrer Schritte, wird leider jedes Mal von der verantwortungslosen „Mehrheit“ und den wahren Landesfeinden immer wieder aufgefangen.
Alex Cryso/ MSRAufklärung

Bildquellen &
Links:

https://www.t-online.de/region/koeln/news/id_90095138/linke-macht-vorstoss-koelner-sollen-corona-verstoesse-am-arbeitsplatz-melden.html

https://www.theeuropean.de/boris-reitschuster/corona-regeln-gelten-nicht-fur-antifa/

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/querdenken-711-youtube-loescht-kanal-der-gruppe-a-b8314db8-c399-46e3-8a7c-2617ff6c01ef

https://www.kontextwochenzeitung.de/kolumne/529/impf-dich-7503.html

https://www.google.de/search?q=wir+impfen+euch+alle&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ved=2ahUKEwielZu7vuXwAhUchf0HHSJ2A1cQ_AUoAXoECAEQAw&biw=1261&bih=860&dpr=2

“Wir impfen euch alle!” – Berliner Antifa zeigt ihr wahres Gesicht – ECHTE Antifas sind entsetzt


.